Le contenu

Ansiedlung / Gründung

Begleitung von Ansiedlungsprojekten

Eine der Hauptaufgaben der AER BFC besteht darin, Investoren anzuziehen und ihre Präsenz in der Region zu binden. Die Agentur trägt einen Auftrag zur Förderung, Erkundung und Begleitung von Ansiedlungsprojekten französischer und ausländischer Investoren in den strategischen Sektoren unserer Region.

Diese erfolgt auf unterschiedliche Weise:

  • Über die eigenen Instrumente der Agentur: Website , soziale Netzwerke, Newsletter usw.
  • Über Anbieter, die auf die Projektermittlung spezialisiert sind
  • Über Business France, einen nationalen öffentlichen Betreiber, für den die AER BFC die einzige Anlaufstelle in der Region für die Bereiche internationale Ausstrahlung Frankreichs und Aufspüren von internationalen Projekten zugunsten Frankreichs ist.

Logo BusinessFrance

Unsere Aktionen

  • Werbung für ausländische Investoren auf nationalen oder internationalen Messen, bei gezielten Erkundungsmissionen oder beim Empfang ausländischer Delegationen in Bourgogne-Franche-Comté.
  • Betreuung von Ansiedlungsprojekten: Begleitung aller Unternehmensprojekte (Entwicklung, Gründung, Erweiterung, Investition, Partnerschaft usw.) und Herstellung von Kontakten zwischen Investoren und allen Partnern, die zum Erfolg des Projekts in der Region Bourgogne-Franche-Comté beitragen können.
  • Werbung für die Region Bourgogne-Franche-Comté und ihre regionalen Vorzüge in Frankreich und im Ausland.

Zusammenarbeit mit Business France

Kernaufgaben von Business France

  • Unterstützung der internationalen Entwicklung von Unternehmen und ihrer Exporte
  • Information und Begleitung ausländischer Investoren in Frankreich
  • Förderung der Attraktivität und des wirtschaftlichen Images Frankreichs, seiner Unternehmen und seiner Gebiete
  • Verwaltung und Entwicklung des Internationalen Freiwilligendienstes in Unternehmen (V.I.E.)
  • Internationale Zusammenarbeit

Vereinbarung unterzeichnet am 12. Juli 2018

Am 12. Juli 2018 haben die AER BFC und Business France eine Partnerschaftsvereinbarung mit der CCI BFC unterzeichnet. Die zwischen Business France unterzeichnete Vereinbarung bildet das „Team Invest BFC“ der Region, um die Akquise von Investoren zu stärken und die Attraktivität des Gebiets für neue Unternehmen zu erhöhen.

Im Rahmen Ihres Ansiedlungs- oder Gründungsprojekts kann die AER BFC Sie in verschiedenen Themenbereichen begleiten:

  • Definition Ihres Projekts und Qualifizierung des Lastenhefts
  • Ermittlung des Immobilienbedarfs und Suche nach verfügbarem Land
  • Präsentation und Vermittlung von Kontakten zum regionalen Ökosystem
  • Identifikation der mit dem Projekt verbundenen finanziellen Unterstützung
  • Begleitung zum geistigen Eigentum
  • Begleitung von innovativen Projekten
  • Vermittlung von Kontakten zu den wichtigsten (öffentlichen und privaten) Akteuren
  • Annäherung an die regulatorische Komponente
  • Besuch vor Ort
  • Technische und finanzielle Rundreise

Vicky Foods

Die Vicky Foods Group hat über ihr Unternehmen Dulchalon bestätigt, dass sie im letzten Quartal 2022 ihre erste Produktionsstätte in Frankreich im Departement Saône-et-Loire eröffnen wird. Es handelt sich um ein ehrgeiziges und strategisches Projekt für die Region, das die Schaffung von 60 Arbeitsplätzen ab der Inbetriebnahme und die Einstellung von 250 Mitarbeitern ermöglichen soll. Der Hersteller wird in der Zone von regionalem Interesse SaôneOr im Grand Châlon rund 45 Mio. EUR investieren, um seine Logistikaktivitäten und Infrastrukturen auszubauen und so den französischen Markt und andere benachbarte Märkte wie Deutschland, die Schweiz und Norditalien zu beliefern.

Die AER BFC freut sich, dass sie dieses Projekt, das in Verbindung mit Business France Madrid aufgespürt wurde, begleiten, die möglichen Standorte in der Region verteidigen und das regionale Ökosystem zur Unterstützung der Ansiedlung dieses neuen Werks in Bourgogne-Franche-Comté aufwerten konnte. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, das Ziel der Marktnähe und der Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks seiner Produktion zu erreichen. Um diese Ansiedlung zu begleiten, wurde eine Beihilfe des Regionalrats in Höhe von 1,4 Millionen Euro beschlossen.